Raumplanung und Beteiligung

Aus WALGAU WIKI
Version vom 22. Dezember 2014, 17:06 Uhr von Mwalser (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „ Hier beginnt also der Leitfaden- Entwurf =Vorbemerkung= Im Idealfall führt eine gute Beteiligungskultur und –praxis zu besseren Lösungen in der Planu…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Hier beginnt also der Leitfaden- Entwurf

Vorbemerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Idealfall führt eine gute Beteiligungskultur und –praxis zu besseren Lösungen in der Planungs-praxis. In Vorarlberg wird dies derzeit in verschiedenen Bereichen erprobt (BürgerInnenräte des Büros für Zukunftsfragen, Wahrnehmungsspaziergänge in der Raumplanung etc.). Für die Raumplanung wurde das Thema ‚Beteiligung‘ nun intensiviert und systematisch angegangen.

Der vorliegende Leitfaden ‚Beteiligungsprozesse in der Raumplanung‘ entstand auf der Grundlage von zwei Workshops (‚Beteiligungsateliers‘), die die Abt. Raumplanung der Landesverwaltung ge-meinsam mit ihren Systempartnern im Jahr 2014 durchgeführt hat. Dabei ging es um folgende Fragen:

Wie muss ein Beteiligungsprozess ge¬staltet werden, der einen Mehrwert für alle Beteiligten erbringt und der die spezi¬fischen Anforderungen raumplanerischer Fragestellungen berücksichtigt?

Wie kann generell die Beteiligungskultur in der räumlichen Entwicklung in Vorarlberg stärker verankert werden und welche gemeinsamen Lernprozesse kann man dazu in die Wege leiten?