REK Walgau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Das regREK Walgau)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
<big> <span class="blank">[[Media:REK-Walgau Endfassung-15Okt2015.pdf|Raumplanung im Walgau, das Walgau-REK in der endgültigen Fassung von Oktober 2015, pdf, 410kB]]</span></big>
 
<big> <span class="blank">[[Media:REK-Walgau Endfassung-15Okt2015.pdf|Raumplanung im Walgau, das Walgau-REK in der endgültigen Fassung von Oktober 2015, pdf, 410kB]]</span></big>
 +
 +
 +
  
 
== Der [[Weg zum regREK]] ==  
 
== Der [[Weg zum regREK]] ==  
 +
 +
  
  

Aktuelle Version vom 7. November 2019, 13:46 Uhr

REK Auflageverfahren im Herbst 2014
P1180340-002.JPG
P1000583.JPG
P1180340-002.JPG

Vorbemerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Räumliche Entwicklungskonzept REK Walgau formuliert im Sinne eines raumplanerischen Leitbilds die Grundsätze und Ziele für die Raum- und Siedlungsentwicklung in der Region Walgau. Es ergänzt die Räumlichen Entwicklungskonzepte der Gemeinden und ist für diese eine Arbeitsgrundlage.

Die Räumlichen Entwicklungskonzepte der Gemeinden wurden von den 14 Walgau-Gemeinden und der Stadt Bludenz gruppenweise erarbeitet:

• Teil-REK Blumenegg (Entwurf Okt. 2013)

• Teil-REK Bludenz – Bürs – Nüziders (Entwurf Juni 2014)

• Teil-REK Satteins – Schlins (Entwurf Juni 2014)

• Teil-REK Frastanz – Nenzing (Entwurf Juni 2014)

• Teil-REK Düns – Dünserberg – Röns – Schnifis (Entwurf Juli 2014)[1]

• sowie die Überarbeitung des REK Göfis (Juli 2014)[2]

Parallel dazu wurden die regionalen Grundsätze und Ziele der räumlichen Entwicklung erarbeitet, die für die ganze Region Walgau Gültigkeit beanspruchen. Mit diesem Prozess wurde in Vorarlberg Neuland betreten und er hat auch bundesweit Vorbildcharakter.

Die regionalen Grundsätze und Ziele der Regio Im Walgau wurden auf der Grundlage der in den Teil-REKs formulierten Grundsätze und Ziele erarbeitet, die inhaltlich große Überschneidungen aufweisen. Sie wurden auf die regionale Ebene ‚hochgezoomt‘. Inhaltlich ergänzt wurden sie durch Diskussionsbeiträge und Beschlüsse aus Vorstandssitzungen der Regio Im Walgau und Sitzungen der Steuerungs- bzw. Arbeitsgruppen der Teil-REKs. Sie sind inhaltlich mit den Leitsätzen Zukunft Im Walgau ZIW abgeglichen.



Das regREK Walgau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raumplanung im Walgau, das Walgau-REK in der endgültigen Fassung von Oktober 2015, pdf, 410kB



Der Weg zum regREK[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

REK-Ziele evaluieren und fortschreiben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundsätze und Ziele zur Siedlungsentwicklung (wie alle anderen in diesem REK formulierten Ziele) werden im Rahmen einer REK-Überarbeitung (voraussichtlich in ca. 10-15 Jahren) von der Gemeinde evaluiert. Wenn dabei die gemeinsam erarbeiteten regionalen Grundsätze und Ziele der räumlichen Planung modifiziert werden sollen, erfolgt dabei auch eine Abstimmung zwischen den an der REK-Erarbeitung beteiligten Gemeinden und mit der Regio Im Walgau. Für die gemeinsame Umsetzung der REK-Ziele in der Regio Im Walgau wird die Zusammenarbeit zwischen den zuständigen Ausschüssen und Verwaltungen der Walgau- Gemeinden und der Stadt Bludenz fortgeführt.


Fussnoten

  1. In Schnifis wurde in einem getrennten Prozess ein Gemeinde-REK erarbeitet und mit dem Teil-REK abgestimmt.
  2. Das Räumliche Entwicklungskonzept Göfis war noch aktuell und wurde deshalb nur mit anderen Plandokumenten der Gemeinde zusammengeführt und aktualisiert.