Gemeinde-REKs im Walgau

Aus WALGAU WIKI
Version vom 7. November 2019, 13:51 Uhr von Regional01 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Walgau ist ein Tal mit begrenztem Raum. Die industrialisierte Talsohle ist das wirtschaftliche Herz mit Autobahn und Zugverbindung entlang der Ill. Die Kleingemeinden und hochgelegenen Parzellen an den Berghängen sind vor allem Wohnort, Landwirtschafts- und Naherholungsgebiet. Auf den ebenen Flächen haben sich große und exportorientierte Unternehmen angesiedelt. Hier liegen die größeren Gemeinden mit ihrem seit Jahrzehnten dynamischen Siedlungswachstum. Die Talsohle beherbergt zugleich die fruchtbaren, leicht zu bewirtschaftenden landwirtschaftlichen Böden, die Grundwasservorkommen, wertvolle Naturflächen und Überschwemmungsflächen für den Hochwasserschutz. Viele Nutzungen auf begrenztem Raum führen zu Konflikten. Eine vorausschauende Planung definiert gemeinsame Ziele, die bei der Lösung dieser Konflikte helfen.

Raumplanung ist der Versuch, das räumliche Nebeneinander verschiedener Flächennutzungen rational und im Sinne des Gemeinwohls und der öffentlichen Interessen zu organisieren. Dieser ordnende Eingriff in die gesellschaftlichen Zusammenhänge benötigt die politische Legitimation sowie eine rechtliche Grundlage, das Raumplanungsgesetz (RPG).

Die 14 Regio Im Walgau-Mitgliedsgemeinden haben jeweils ein Gemeinde-REK erstellt und Anfang 2015 in ihren Gemeindevertretungen beschlossen:

REK Bludesch pdf, 8MB

REK Bürs pdf, 7MB

REK Düns pdf, 4MB

REK Dünserberg pdf, 6MB

REK Frastanz pdf, 7MB

REK Göfis pdf, 6MB

REK Ludesch pdf, 8MB

REK Nenzing pdf, 9MB

REK Nüziders pdf, 6MB

REK Röns pdf, 5MB

REK Satteins pdf, 6MB

REK Schlins pdf, 7MB

REK Schnifis pdf, 2MB

REK Thüringen pdf, 7MB


Das REK Walgau, das walgauweite REK, finden Sie übrigens im Dossier REK Walgau