Diskussion:Dossier: Kulturlandschaftspflege im Walgau

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Material vom Workshop der Naturschützer

Die Situation des Naturschutzes im Walgau

"Naturschutz im Walgau ist unpopulär, mühsam (allgemein und in einzelnen Projekten, zu wenig bekannt und wird als "Verhinderer" an den Pranger gestellt. Welchen Wert eine intakte Natur darstellt, das erkennen nur noch wenige. In der Wertehierarchie kommt der Naturschutz ganz hinten." - so urteilen die Naturschützer selbst über die Situation im Walgau, wie der Erfahrungsaustausch der Naturschützer im Walgau zeigt.

Stimmt dieses Bild so?

Wichtige Diskussionsthemen für den Walgau

Es gibt auch eine ganze Reihe Ideen und Ansatzpunkte - allerdings gibt es nicht genug Kapazitäten. Im Walgau gibt es viele gute Projekte und Projektideen und und einige höchst engagierte 'Einzelkämpfer' mit tollen Projekten - es gibt aber keine 'Naturschutzbewegung' in dem Sinn. Und es gibt verschiedene Ansatzpunkte für mehr Öffentlichkeit und eine bessere Vernetzung und Koordination, aber keine Einigkeit über den richtigen Weg:

-> Braucht es eine Organisation mit einem hauptamtlichen 'Kümmerer' im Walgau?

-> Braucht es ein grosses 'Walgau- Naturschutzprojekt' als Kristallisationskern für eine intensvere Zusammenarbeit im Naturschutz?

-> Oder gibt es noch ganz andere Ideen?

Eine weitere Frage ist: Welche Strategie hat der Naturschutz im Walgau? Braucht es eine Einteilung der Flächen in besonders schützenswerte und zu verhandelnde Flächen oder wird um jede einzelne Fläche gekämpft? Gibt es an Politik und Wirtschaft Angebote, wo man verhandeln kann, oder reagiert man jeweils auf das nächste Projekt und kämpft um möglichst viel Naturschutz?

Und falls es im Walgau eine Naturschutz- Strategie geben sollte: Wer formuliert sie und wer setzt sie durch? Machen das die ehrenamtlich Aktiven im Walgau? Braucht es externe Experten? Ist das eine sache der zuständigen Fachabteilungen beim Land?

Bring' Deine Überlegungen und Argumente hier ein. Einiges dazu findet sich auch beim Erfahrungsaustausch der Naturschützer im Walgau.



Ideen für den Naturschutz im Walgau

Gemeinsames Projekt zu Wiesen starten: Welche Arten von Wiesen haben welchen Wert, was gibt es, wie sollte man es bewirtschaften, wie finanzieren sich die bestehenden Projekte... - Karte der wertvollen Wiesen im Walgau. Das wäre ein konkretes Anliegen, an dem die Leute interessiert sind. Ein gemeinsames Walgauprojekt mit den bekannten Experten, eine grosse Veranstaltung dazu.

Ein weiteres Walgau- Thema: Erlebbare Naturräume für Kinder / Jugendliche fehlen im Walgau ebenfalls - der Zugang zur Natur wird (pädagogisch) organisiert, den freien Zugang in halbwilde Räume gibt es kaum noch (die Räume sind vorhanden, aber die Kinder nutzen sie aus verschiedenen Gründen nicht). 'Wilde' Räume fehlen nur für kleine Kinder im Nahraum direkt um die Häuser herum.

Weitere Ideen wurden beim Erfahrungsaustausch der Naturschützer im Walgau und bei den Walgauforen und Walgaukonferenzen gesammelt.