Weinbau

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinberg in Röns


Weinbau im Walgau

Der Weinbau im Walgau war in der Zeit von 830 nach Chr. (erster Nachweis in Bludesch) bis Ende des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Bereich des landwirtschaftlichen aber auch des allgemeinen Lebens.In verschiedenen Publikationen (z.B. von Ingrid Zeller "Weinbau in Vorarlberg" aus dem Jahr 1977 oder von Johannes-Günter Gabriel "Weinbau in Vorarlberg" aus dem Jahr 2006) geben einen sehr guten Überblick über die geschichtliche Entwicklung des Weinbaues in Vorarlberg und auch im Walgau. So wurde im Walgau in fast allen Gemeinden Weinbau betrieben. Der Niedergang des Weinbaues Ende des 19. Jahrhunderts hatte neben den allgemein immer wieder aufgeführten Gründen (Einschleppung der Reblaus und Billigimporte von Weinen aus Italien) noch eine Reihe von anderen Gründen, die letztendlich sehr massgelbich für den totalen Niedergang des Weinbaues verwantwortlich waren (Zunahme des Handerkes und der Industrie, veraltete Weinbaumethoden, Missernten etc.). Seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts werden im Walgau wieder in verschiedenen Gemeinden von einigen Weinliebehabern kleine Weingärten bewirtschaftet. Die klimatischen Verhältnisse sind im Walgau nach wie vor hervorragend für den Weinbau geeignet. Sowohl Weissweine wie auch Rotweine, die von den Winzern selbst gekeltert werden, zeichnen sich durch hohe Qualität aus. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Rebfläche in den kommenden Jahren ausweitet und somit die Kultur des Weinbaues im Walgau immer mehr in den Blickpunkt gerückt wird.