Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Raumplanung und Beteiligung

5.537 Byte hinzugefügt, vor 3 Jahren
Wann ist Beteiligung fair?
== Wann ist Beteiligung fair? ==
 
''F 1 Ist die Beteiligung ernst gemeint und wird der raumplanerische Input aus der Bevölkerung ernst genommen?''
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Ist die Entscheidung für eine faire Beteiligung im Kopf der Politiker gefallen? || -> War genug Zeit, dies gründlich zu reflektieren?
|-
| Sind tatsächliche Gestaltungsmöglichkeiten vorhanden (das Ergebnis steht nicht schon von vornherein fest)? || -> Sind die Entscheidungsspielräume im Vorfeld klar benannt?
|-
| Ist klar, was mit den Ergebnissen geschehen wird, und ist das von allen Beteiligten akzeptiert? || -> Kann der Beteiligungsprozess in einzelne Schritte mit klaren Aufgaben und Zielen zerlegt werden?
|-
| Erhalten die Beteiligten eine Rückmeldung zu ihren Vorschlägen oder Anliegen? || -> Gibt es Überlegungen zu den wichtigsten Kommunikationsmedien?
|-
| Besteht nicht die Gefahr, dass die Ergebnisse die Möglichkeiten der Politik/Verwaltung übersteigen? || -> Sind derartige Ergebnisse im Vorfeld absehbar? Gibt es Strategien, wie damit umgegangen werden soll?
|}
 
 
''F 2 Stimmen die Spielregeln für den Beteiligungsprozess?''
 
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Gibt es im Prozess gemeinsam vereinbarte Spielregeln? || -> Sind diese Spielregeln (zumindest als Vorschlag) formuliert?
|-
| Gibt es eine Vorbereitungsphase, in der das Prozessdesign entwickelt wird? || -> Stehen für die Vorplanung Zeit und finanzielle Mittel zur Verfügung?
|-
| Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten sowie der Verhandlungsspielraum und seine Grenzen klar und transparent? || -> Gibt es dazu einen ausgearbeiteten Vorschlag?
|-
| Stehen genug Zeit und Geld für den Beteiligungsprozess zur Verfügung? || -> Ist der Beteiligungsprozess finanziell kalkuliert?
|}
 
 
''F 3 Ist die Informationspolitik fair?''
 
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Werden die Grundinformationen für alle Gruppen sprachlich angemessen aufbereitet (z.B. Planauflagen sind nicht für alle lesbar)? || -> Gibt es dazu konkrete Überlegungen? Sind die notwendigen Mittel eingeplant?
|-
| Sind die Plandarstellungen objektiv? || -> Ist vorab geklärt, welche relevanten Informationen zur Verfügung stehen müssen?
|-
| Ist die Kommunikation anspruchsgruppengerecht und ehrlich? || -> Gibt es ein Kommunikationskonzept? Ist dieses budgetiert?
|}
 
 
 
''F 4 Betrifft das Thema die Bedürfnisse der Bevölkerung?''
 
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Hat der (Raum-)Planungsprozess Bezug zu realen Bedürfnissen und werden diese auch als Bedürfnisse wahrgenommen? || -> Gibt es Überlegungen, wie das Problembewusstsein gefördert werden könnte?
|-
| Stimmt die Balance zwischen Einzelinteressen und Gemeinwohl und wird die Gesamtheit zum Thema gemacht? || -> Sind die das Gemeinwohl betreffenden Fragestellungen vorab geklärt?
|-
| Werden alle (oder die richtigen) Raumnutzer einbezogen (z.B. auch Touristen, Kinder und Jugendliche, zukünftige Nutzer…)? || -> Sind die Anspruchsgruppen im Vorfeld definiert? Wurden dabei auch die nicht organisierbaren Gruppen berücksichtigt?
|}
 
 
 
== Wann bringt die Beteiligung einen (persönlichen) Zugewinn? ==
 
 
''Z 1 Findet ein Erkenntnisgewinn statt und wird der persönliche Horizont durch den Beteiligungsprozess erweitert? ''
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Besteht die Möglichkeit, dass andere Sichtweisen die Diskussion bereichern? || -> Mit welchen Mitteln soll der Austausch zwischen verschiedenen Raumnutzern / Anspruchsgruppen gezielt gefördert werden?
|-
| Ist vorgesehen, dass man in gastlichem Ambiente neue Menschen und Ansichten kennenlernen kann? || -> Welche Überlegungen zu den Austauschplattformen gibt es schon im Vorfeld?
|-
| Ermöglicht der Beteiligungsprozess neue Beziehungen und stärkt er die Vernetzung? || -> Gibt es Formen des Diskurses, die für eine begrenzte Zeit eine gewisse Regelmäßigkeit beinhalten?
|-
| Wird das gegenseitige Vertrauen zwischen Politik, Verwaltung und BürgerInnen gestärkt? || -> Gibt es ausreichend Raum, um andere Positionen zur Raumnutzung kennen und verstehen zu lernen?
|}
 
 
 
''Z 2 Können persönliche Anliegen berücksichtigt werden?''
 
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Stoßen die Anliegen der einzelnen beteiligten auf Verständnis im Prozess? ||
|-
| Finden sich die Beteiligten in den Ergebnissen wieder ? || -> wie kann eine wertschätzende und sorgfältige Bearbeitung der einzelnen Anliegen gewährleistet werden und wie wird diese kommuniziert?
|-
| Können durch den Beteiligungsprozess bessere Lösung für die individuelle Situation der Beteiligten gefunden und umgesetzt werden? ||
|-
| Werden ihre Vorstellungen und Ziele berücksichtigt und umgesetzt? ||
|}
 
 
''Z 3 Ernten die Beteiligten Anerkennung?''
 
 
{| class="wikitable"
|-
!Qualitätskriterien (mit Beschreibung):!! Fragen (im Vorfeld zu beantworten):
|-
| Erhalten die Beteiligten mit ihren Ideen / Ansichten die Anerkennung der Politik? || -> Gibt es konkrete Überlegungen zu einer ‚Kultur der Anerkennung‘?
|-
| Fühlen sich die Beteiligten im Prozess ernst genommen? || -> Gibt es Spielregeln zum Umgang mit Mindermeinungen?
|}
308
Bearbeitungen

Navigationsmenü