Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Walgausammeln

174 Byte hinzugefügt, vor 4 Jahren
keine Bearbeitungszusammenfassung
==Walgau sammeln 2014 - Einleitung==
Ein Kooperationsprojekt der Vereine [http://wiki.imwalgau.at/wiki/Verein_Kulturgütersammlung_Walgau „Kulturgütersammlung Walgau“ Walgau"] und „Artenne“[http://www.artenne.at "Artenne“]
Das Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt „Walgau sammeln“ versteht sich als Auftakt für das Konzept einer Kulturgütersammlung für die Region Walgau. Wir sichten die bestehenden Sammlungen und wollen Einblicke in die Welten der Sammler und ihrer Sammlungen gewinnen. Was wird im Walgau von wem gesammelt? Welche Geschichten sind damit verbunden? Was soll für zukünftige Generationen erhalten werden? Uns interessiert aber auch, welche Leerräume vorhanden sind, was Bestand haben soll oder was für die Identität dieser Region von Bedeutung ist.
----
Die KULTURGÜTERSAMMLUNG [http://wiki.imwalgau.at/wiki/Verein_Kulturgütersammlung_Walgau „KULTURGÜTERSAMMLUNG WALGAU"]
Der Verein „Kulturgütersammlung Walgau“ wurde 2010 im Zuge des Regionalentwicklungsprozesses Walgau gegründet. Er hat das Ziel, Güter von historischem Wert für den Walgau zu bewahren.
Dazu gehören die Gestaltung einer von der Bevölkerung getragenen Erinnerungs- und Gedächtniskultur sowie eine laufende Diskussion um die kulturelle Identität des Walgaus.
Die ARTENNE [http://www.artenne.at "ARTENNE“]
Der Verein „Artenne“ versteht sich als Plattform für Auseinandersetzungen mit Kunst und Kultur im ländlichen Raum. Ziel ist es, das Bewusstsein für das Kulturerbe der Region und dessen Bedeutung für die Zukunft zu stärken sowie der regionalen Bevölkerung einen Zugang zur zeitgenössischer Kunst und Kultur zu eröffnen.
Die Artenne koordiniert das Projekt „Walgau sammeln“ und stellt dafür die Räumlichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich stellt die Artenne ihr Ausstellungsprogramm im Zeitraum 2013 bis 2014 ebenfalls unter das Motto „Sammeln“.
 
 
----
Donnerstag 25. September, 19:30 Uhr, Artenne
Der 69-jährige Erich Langjahr ist der Entdecker der filmischen Langsamkeit. Und gleichzeitig der sorgfältigste Dokumentarist helvetischer Traditionen in der ländlichen oder alpinen Schweiz. Auch bei seinem bevorzugten Berg, der Rigi, merkt man sofort, dass ihn dieses trutzige Massiv immer beeindruckt hat, dass er mehr machen wollte, als ein handelsübliches Porträt über einen Berg.
 
*'''Film V'''
______
==allgemeine Infos==
 
[[Datei:Logo-EU-LEADER-LandVLBG.jpg|300px|thumb|right| ]]
*Öffnungszeiten der Ausstellungen in der Artenne: Donnerstag 17 - 19 h und Sonntag, 14 - 18 Uhr sowie bei Veranstaltungen und nach Voranmeldung
406
Bearbeitungen

Navigationsmenü