Neue Pfarrkirche Hll. Cornelius & Cyprian (Tosters)

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sozusagen als Ableger der (alten) Pfarrkirche zu den Hll. Cornelius und Cyprian oben bei der Burg Tosters wurde 1835 im Tal eine Kapelle errichtet; an deren Stelle wuchs 1879 ein großer Neubau empor. Die rege Bautätigkeit der Fünfzigerjahre im Tostner Feld ließ die Befürchtung aufkommen, dass diese Kirche demnächst wohl zu klein werde. Der 1963 gegründete Kirchenbauverein traf Vorbereitungen für den Erwerb des entsprechenden (anschließenden) Grundstückes, sodaß 1970 geplant und 1971 mit dem Neubau begonnen werden konnte. 1976 wurde die alte Kirche zur Gänze abgetragen, nur der Turm blieb erhalten und wurde in das neue Gotteshaus integriert. 1977 war dann in Verbindung mit dem neuen Pfarrzentrum richtige "Kirchweih".

Die neue Pfarrkirche zeigt an der Altarwand ehemalige Schreinfiguren - eine Erbärmdegruppe mit Cornelius und Cyprian - aus der Werkstatt Michael Erhart um 1500 und eine Kreuzigungsgruppe um 1510; die "Maria mit Kind" in der Taufkapelle datiert ~ 1470, die Hll. Dorothea und Hieronymus sind Anfang 16. Jahrhundert

Von der ursprünglichen Kapelle aus 1835 gibt es keine Nachrichten. Die Wegkapelle am Tostner Burgweg - ein Rechteckbau unter Satteldach - ist mit der Kapelle des 19. Jahrhunderts nicht ident; diese wurde erst im 20. Jahrhundert errichtet; sie steht nicht unter Denkmalschutz.