Flur-/Wegkapelle Maria Krönung (Motten)

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Parzelle Motten gehört zur Gemeinde Nenzing, kirchlich zur Pfarre Frastanz. Hier steht an der von Frastanz nach Nenzing führenden alten Straße links ein Kirchlein. Hier befand sich bereits um 1780/85 ein Bildstock oder eher eine kleine Kapelle, die in der Josefinischen Zeit zur Sperrung beantragt wurde. Sie wurde denn auch kurzzeitig gesperrt, diente aber nach 1790 wieder dem öffentlichen Gebrauch. 1842 wurde das baufällige Werk abgebrochen und eine geräumigere größere Kapelle (10,00 m x 6,80 m) erbaut. Sie hat ein Satteldach, Vorzeichen und Türmchen und ist "70 Personen groß". Nördlich am Chor wurde 1950 eine Sakristei angebaut; der Betraum hat eine Flachdecke und Halbkreisfenster, der Chor zwei Rundbogenfenster. Der Altar mit einem neuromanischen Nischenaufbau und Figuren stammt aus dem Ende des 19. Jahrhundert. Renovierungen datieren 1873 und 1950; deren letzte stammt aus 1981/82.

Die Kapelle ist denkmalgeschützt.