Allgemeine Informationen: Karten, Daten etc. zu REKs

Aus WALGAU WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siedlungsraum

Bevölkerungsentwicklung

Gebäude und Bauland - Verfügbarkeit

Raumplanung

Raumplanungsgesetz beinhaltet:

  • Raumplanungsziele
  • Raumplanung durch das Land: zB Grundlagenerhebung, Landesraumpläne
  • Raumplanung durch die Gemeinden: va Räumliche Entwicklungspläne, Flächenwidmungspläne, Bebauungspläne, sowie sonstige Festlegungen (zB. Maß der baulichen Nutzung, Arten der Bebauung, Wohnungsflächenanteil, Abstellplätze)
  • Teilung, Umlegung von Grundstücken

Raumplanungsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.39/1996, 72/1996, 33/1997, 48/1998, 43/1999, 58/2001, 6/2004, 33/2005, 23/2006, 42/2007, 35/2008, 19/2011, 28/2011)

Landesgrünzone

  • Festlegung von überörtlichen Freiflächen in der Talsohle des Rheintals und Walgaues
  • Landesgrünzone Walgau (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.9/1977, 43/1999, 2/2005, 6/2005, 9/2005, 14/2005, 17/2007, 27/2007, 87/2007, 45/2008, 60/2008, 20/2009, 65/2009)
  • Landesgrünzone Rheintal (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.8/1977, 37/1980, 15/1997, 45/1997, 28/1998, 43/1999, 40/2000, 57/2002, 1/2004, 57/2004, 29/2005, 34/2006, 31/2008,

29/2009, 60/2010, 24/2011, 31/2011)

Gewerbeordnung

  • Kriterien für die Genehmigung von Einkaufszentren: entsprechende Widmung erforderlich; bei Verkaufsfläche über 800qm darf Nahversorgung nicht gefährdet werden (§ 77 Abs 5-9)

Gewerbeordnung (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Einkaufszentren

  • Verordnungen über die Zulässigkeitserklärung der Widmung besonderer Flächen für Einkaufszentren (Projektbezogen bzw. Eignungszonen in den Gemeinden Bregenz, Bludenz, Dornbirn, Feldkirch, Götzis, Hohenems, Hard, Lustenau, Rankweil

Baubemessungsverordnung

  • beinhaltet Bemessungszahlen für das Maß der baulichen Nutzung

Baubemessungsverordnung (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.29/2010)

Österreichisches Raumentwicklungskonzept 2001

  • beinhaltet die gesamtstaatliche Leitlinie zur räumlichen Entwicklung mit Empfehlungscharakter

Österreichisches Raumentwicklungskonzept 2001 (Quelle:oerok.gv.at)

Raumplanung durch das Land - Grundsätze und Vorgangsweise

  • Konzept von 1976/1996
  • Problemorientierter, praxisnaher Planungsansatz
  • durch strategische Schwerpunktsetzung Verzicht auf umfassende Entwicklungsplanung

Grundsätze und Vorgangsweise (Quelle: Land Vorarlberg) Schwerpunktsetzungen (Quelle: Land Vorarlberg)

Bodenschutzkonzept

  • Konzept von 1992
  • beinhaltet Grundsätze, Ziele, Maßnahmen zur sparsamen Bodennutzung und zur Erhaltung der Bodenqualität (wurde zwischenzeitlich evaluiert (15 Jahre Bilanz))

Bodenschutzkonzept (Quelle: Land Vorarlberg) 15 Jahre Vorarlberger Bodenschutzkonzept - eine Bilanz (Quelle: Land Vorarlberg)

Einkaufszentren - Ziele der Raumplanung

  • Konzept von 1995
  • Raumplanerische Zielvorgaben zur Beurteilung von Einkaufszentrenprojekten (ua Anpassung der Versorgungsstruktur an die Siedlungsstruktur)

Einkaufszentren - Ziele der Raumplanung (Quelle: Land Vorarlberg)

Strukturveränderung in der Versorgung mit Konsumgütern in Vorarlberg

  • Untersuchung über Handelsstruktur, Konsumentenverhalten, Trends sowie über Steuerungsmöglichkeiten in Vorarlberg (ua kartographische Darstellung der Nahversorgung durch den Lebensmittelhandel)

Ortszentren als Einkaufssschwerpunkte

  • Konzept von 2001
  • beinhaltet die Ziele und Maßnahmen zur Stärkung der Ortszentren als Einkaufsschwerpunkte (ua Vorgabe von Eignungszonen für Einkaufszentren)

Ortszentren als Einkaufsschwerpunkte (Quelle: Land Vorarlberg)

Wanderwegekonzept

  • Konzept von 1995
  • Landesweit einheitliche Neubeschilderung udn Neumarkierung von Wanderwegen

Wanderwegekonzept (Quelle: Land Vorarlberg) Neugestaltung der Wanderwege (Quelle: Helmut Tiefenthaler (Land Vorarlberg)

Baggerseenkonzept

  • Konzept von 1993
  • beinhaltet die Nutzung und Gestaltung der Baggerseen in Brederis-Paspels

Grundlagen und Probleme der Raumplanung in Vorarlberg

  • Bericht von 1983
  • Dokumentation, Interpretation der Ausgangslage für Raumplanung in Vorarlberg

Grundlagen und Probleme der Raumplanung in Vorarlberg (Quelle: Land Vorarlberg)

die einzelnen Kapitel:

Raumplanung in Vorarlberg 1970-1995

  • Bericht von 1996
  • Rückschau, Erläuterungen der raumplanerischen Handlungsschwerpunkte

Landesraumplanung für Vorarlberg (Bedarfsanalyse)

  • Bericht von 1994
  • Gutachterliche Stellungnahme zum Bedarf an Landesraumplanung

Vision Rheintal - Befragung 2003

  • Bericht aus dem Jahr 2003
  • Befragung von 90 Schlüsselpersonen zur künftigen Entwicklung des Rheintals
  • Stimmungsbild

Befragung 2003 Teil 1 (Quelle: Vison Rheintal) Befragung 2003 Teil 2 (Quelle: Vision Rheintal)

Räumliche Entwicklung des Alpenrheintals - Analysen und Thesen

  • Bericht aus dem Jahr 2002
  • Grenzüberschreitender Grundlagenbericht mit möglichen Handlungsschwerpunkten

Räumliche Entwicklung des Alpenrheintals (Quelle: Land Vorarlberg)

Das räumliche Entwicklungskonzept - Ein Leitfaden für Gemeinden

  • Leitfaden aus dem Jahr 1997
  • für die Ausarbeitung eines räumlichen Entwicklungskonzeptes als Grundlage für Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung

Das räumliche Entwicklungskonzept - Ein Leitfaden für Gemeinden (Quelle: Land Vorarlberg)

Kooperation von Gemeinden zur Entwicklung von Wirtschaftsstandorten

  • Bericht aus dem Jahr 2001
  • Darstellung von Möglichkeiten der interkommunalen Kooperation mit Beispielen

Kooperation von Gemeinden zur Entwicklung von Wirtschaftsstandorten

Projektbericht (Quelle: Land Vorarlberg) Kurzfassung mit Beispielen (Quelle: Land Vorarlberg)

Gemeindeentwicklung in Vorarlberg

  • Leitfaden aus dem Jahr 2002
  • Darstellung von Zusammenhängen der Gemeindeentwicklung

Leitlinien (Quelle: Land Vorarlberg)

Mountainbikekonzept Mountainbike-Netz Vorarlberg

Projekthandbuch für Gemeinden

  • Handbuch aus dem Jahr 2002
  • Planung, Durchführung und Steuerung von Gemeindeprojekten

Projekthandbuch für Gemeinden (Quelle: Land Vorarlberg)

Spielraumgesetz

  • Verpflichtung zur Erarbeitung eines Spielraumkonzeptes

Spielraumgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.31/2009)


Wohnbau

Leitfaden zur Quartiersbetrachtung

  • Betrachtung eines Bauvorhabens in Bezug auf das gesamte umliegende Quartier

Leitfaden zur Einzugsbegleitung

  • Im Regelfall sind von der Gemeinde und vom gemeinnützigen Bauträger Maßnahmen zu treffen, welche die Haushalte beim Integrationsprozess in der neuen Wohnanlage unterstützten

Wohnungsvergaberichtlinien des Landes

  • Von der Gemeinde ist auf eine sensible Wohnungsvergabe mit einer sozialen Durchmischung zu achten

Ortszentrum / Ortsbild

Siedlungsränder

Sozialraum

Freizeitangebote

Sport

Österreichischer Sportstättenplan, Landesleitplan Vorarlberg

  • Leitplan (gemeindeweise Darstellung von Sport- und Freizeitanlagen)

Sportstätten (Quelle: OISS)

Anlagen für die Sportausübung und Freizeitgestaltung in Vorarlberg im Jahre 1999

  • Bestands- und Bedarfserhebung von Sport und Freizeitanlagen

Gesundheit und Pflege

Gesellschaft/Soziales/Integration

Sozialhilfegesetz

  • Verpflichtung der Gemeinden zur Planung von Maßnahmen zur Vermeidung/Beseitigung von Hilfsbedürftigkeit
  • Hinwirken auf Zusammenarbeit der Einrichtungen/Personen, die soziale Dienstleistungen erbringen (§ 18)
  • Verpflichtung des Landes zur Heranziehung von Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege, zur Mitarbeit in der Sozialhilfe (§ 17)

Sozialhilfegesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.64/2010)

Pflegeheimgesetz

  • Verpflichtung zur Erstellung eines Bedarfs- und Entwicklungsplanes für pflegebedürftige Menschen (§ 3)

Pflegeheimgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.16/2002, 35/2003, 7/2004, 63/2010)

Maßnahmen des Bundes und der Länder für pflegebedürftige Personen

  • Art 15a-Vereinbarung (LGBl.Nr.77/1993)
  • Verpflichtung, die Vorsorge für pflegebedürftige Personen nach gleichen Zielsetzungen und Grundsätzen zu regeln, ein umfassendes Pflegeleistungssystem an Geld- und Sachleistungen zu schaffen (Art 1)
  • Verpflichtung der Länder, für einen Mindeststandard an ambulanten, teilstationären und stationären Diensten zu sorgen (Art 3) und Bedarfs- und Entwicklungspläne zu erstellen und diese in vereinbarten Zeiträumen umzusetzen (Art 6)

Vereinbarung über gemeinsame Maßnahmen des Bundes und der Länder für pflegebedürftige Personen (Quelle Land Vorarlberg LGBl.Nr.77/1993)

Bedarfs- und Entwicklungsplan des Landes Vorarlberg für pflegebedürftige Menschen (1997)

  • Konzept über Sozial- und gesundheitspolitische Zielsetzungen
  • Bestandsaufnahme des Leistungsangebotes sowie
  • Maßnahmenplanung (ua planliche Darstellung der Standorte von Pflegediensten)

Bedarfs- und Entwicklungsplan für pflegebedürftige Menschen: Ziele, Grundsätze und Rahmenbedingungen (Quelle: Land Vorarlberg) Bestandsaufnahme und Bewertung (Quelle: Land Vorarlberg) Maßnahmenplanung und Ausblick (Quelle: Land Vorarlberg)

Regionaler Bedarfs- und Entwicklungsplan 2000-2020

  • Studie/Ergänzung zum Bedarfs- und Entwicklungsplan

Regionaler Bedarfs- und Entwicklungsplan (Quelle: Land Vorarlberg)

Altenhilfeprogramm des Landes Vorarlberg (1974)

  • Entwicklungsprogramm
  • Vollziehung des Sozialhilfegesetzes und Förderungen sind daran ausgerichtet
  • Nahraumversorgung
  • Modelle zu Sozialsprengel und Sozialzentren usw.

Hauskrankenpflege in Vorarlberg 2007,2008,2009

  • Berichte über Angebote und Leistungen der Hauskrankenpflege in Vorarlberg (ua gemeindebezogene Übersichtstabellen)

Hauskrankenpflege (Quelle: Land Vorarlberg)

Mobile Hilfsdienste, Familien-Fachdienst, Hauskrankenpflege-Fachdienst, Bericht über die Jahre 1998,1999,2000

  • Bericht über die Angebote und Leistungen mobiler Pflegedienste in Vorarlberg (ua planliche Darstellung und gemeindebezogene Übersichtstabellen)

Mobile Hilfsdienste, Familien-Fachdienst, Hauskrankenpflege-Fachdienst (Quelle: Land Vorarlberg)

Stationäre Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen in Vorarlberg Angebotsstruktur 1998 in Schwerpunktbereichen

  • Bericht über Angebote, Leistungen, Inanspruchnahme und Bewohnermerkmale (ua planliche Darstellung der Standorte und gemeindebezogene Übersichtstabellen)

Stationäre und teilstationäre Dienste, Jahresauswertung 2002 für Kernbereiche

  • Bericht über Eckdaten über Angebot und betreute Personen (ua gemeindebezogene Übersichtstabellen)

Stationäre und teilstationäre Dienste - Jahresauswertung 2002 für Kernbereiche (Quelle: Land Vorarlberg)

Sozialbericht 2009

Vorarlberger Drogenkonzept 2002

  • Ein Konzept das ua die Betreuungsstruktur in Vorarlberg darstellt

Vorarlberger Drogenkonzept 2002 (Quelle: Land Vorarlberg)

Schülerbetreuungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen in Vorarlberg

Jugendwohlfahrt

Angebote der Jungedwohlfahrt:

Jugend in Vorarlberg

Informationen und Beratung für Frauen und Mädchen in Liechtenstein, St. Galllen und Vorarlberg - 3 Länderfrauen

Sozialstruktur in Vorarlberg

  • Projekt über die Erhebung der vorhandenen Infrastruktur und Auswertung

Familieplus

Kindergerechte Lebensräume

  • Beratung und Stellungnahmen bei Investitionen im Rahmen des Spielraumgesetzes

Kindergerechte Lebensräume

Jugendzentren

  • Richtlinie zur Förderung der Betriebskosten von Jugenzentren

Kinder- und Jugendbeteiligung

  • Beratung für Beteiligungsprozesse
  • Fachstelle für Kinder und Jugendbeteiligung Invo Invo

Situationsbericht

  • Erhebung von Daten zur Situation von Kindern, Jugendlichen und deren Familien im Vergleich

Kinder in die Mitte - Situationsbericht 2009 (Quelle: Land Vorarlberg)



Gesundheitswesen

Spitalgesetz

  • Gesetz über Krankenanstalten

Spitalgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.54/2005, 7/2006, 67/2008, 63/2010, 7/2011, 27/2011)

Spitalplan 2010

  • Verordnung über die Sicherstellung einer bedarfsgerechten stationären Krankenversorgung im Land (§ 100 Spitalgesetz)

Spitalplan (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.15/2008, 26/2011)

Spitalstudie

  • Studie zur Optimierung von stationären Leistungs- und Strukturangeboten in Vorarlberg (ua Vorschläge zur Bildung von fachlichen Schwerpunkten in den Spitälern)

Psychiatrie-Konzept

  • Festlegung über künftig erforderlicher Angebote zur Optimierung der psychiatrischen Versorgung im stationären (zB. Rankweil) und extramuralen Bereich (zB. Dornbirn)

Psychiatrie-Konzept (Quelle: Land Vorarlberg)

Konzept "Neuro-Rehabilitation in Vorarlberg"

  • Studie zur Optimierung der Behandlungs-, Rehabilitations- und Betreuungs-Kaskade neurologischer Patienten (Schlaganfall etc)

Vorarlberger Krankenanstalten Krankenanstalten in Vorarlberg

Öffentliche Apotheken in Vorarlberg Öffentliche Apotheken in Vorarlberg

Bildung

Schule

Schulerhaltungsgesetz

  • Gesetz über die Errichtung, Erhaltung und Auflassung der öffentlichen Pflichtschulen und der öffentlichen Schülerheime

Schulerhaltungsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.32/1998, 45/2000, 28/2002, 37/2006)

Schulerhalterverbände

  • Bildung von Gemeineverbänden als gesetzliche Schulerhalter (§ 3 Schulerhaltungsgesetz)

Schulerhalterverbände (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.32/1998, 45/2000, 28/2002, 37/2006)

Schulsprengel

  • Festsetzung von Schulsprengeln für öffentliche Pflichtschulen (§§ 17,18 Schulerhaltergesetz)

Schulsprengel (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.32/1998, 45/2000, 28/2002, 37/2006)

Kindergarten- und Schulkonzept und das Konzept "Schule der Zukunft"

  • Festlegung von bildungspolitischen Schwerpunkten im pädagogischen Bereich und in ausgewählten Schulbereichen

Kindergarten- und Schulkonzept (Quelle: Land Vorarlberg)

Schulentwicklungsprogramm 2000

  • Auflistung der Baumaßnahmen für alle mittleren und höheren Schulen Österreichs


Schulbauprogramm

  • Auflistung der Baumaßnahmen zum Schulentwicklungsprogramm des Bundes 2000 (Zeitraum 5 Jahre)

Wissenschaftskonzept beinhaltet:

  • Wissenschaftspolitische Zielsetzungen
  • Schwerpunkte und Maßnahmen (ua zu pädagogischen Hochschulen, Fachhochschule, Schloß Hofen, Landesbibliothek, Ferstudienzentren)

Landesberufschulen Die Beschreibungen der Landesberufschulen sind unter der jeweils angeführten Hompepage verfügbar:

Schulen in Vorarlberg 2010/2011 (jährliche Aktualisierung nach Beginn des Schuljahrs)

  • Informationen über das schulische Bildungsangebot und über Beratungsmöglichkeiten sowie
  • Hilfen zur Orientierung bei der Schulbahnwahl

Handbuch zu den Schulen in Vorarlberg (Quelle: Land Vorarlberg)

Kurzfassung des Handbuches zu den Schulen in Vorarlberg (Quelle: Land Vorarlberg)

Nahversorgung

Jugendliche

Vereine

Religion

Wirtschaftsraum

Industrie und Gewerbe

Handel und Dienstleistungen

Tourismus

Land- und Forstwirtschaft

Forstwirtschaft

Forstgesetz

  • Gebot zur Erhaltung des Waldes
  • Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung
  • Forstliche Raumpläne (Waldentwicklungsplan, Waldfachplan, Gefahrenzonenplan)

Forstgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Waldentwicklungsplan

  • Forstlicher Raumplan für Vorarlberg (§ 9 Forstgesetz)
  • Einteilung des Waldes in Nutz-, Scutz- (Objekt- bzw. Standortschutz), Wohfahrts- und Erholungsfunktion

Waldentwicklungsplan für Vorarlberg (Quelle: vogis)

Waldfachplan

  • Forstlicher Raumplan (§ 10 Forstgestz)
  • detaillierter Maßnahmenplan für Teilbereiche (zB Natura 2000 - Bregenzerachschlucht)

Wildbachverbauungsgesetz

  • Gesetz für Vorkehrungen zur unschädlichen Ableitung von Gebirgswässern; ua Feststellung der Verbauungsgebiete (Arbeitsfelder)

Wildbachverbauungsgesetz (Quelle: Lebensministerium)

Gefahrenzonenplan

  • Forstlicher Raumplan (§ 11 Forstgesetz)
  • Darstellung der wildbach- und lawinengefährdeten Bereiche und deren Gefährdungsgrad sowie jener Bereiche, für die eine besondere Art der Bewirtschaftung oder deren Freihaltung für spätere Schutzmaßnahmen erforderlich ist (va Festlegung roter Zonen)

Gefahrenzonenplan (Quelle: Lebensministerium)

Landesforstgesetz Vorarlberg

  • Gesetz für Forstpolizeiliche Maßnahmen (ua Fällungen, Neubewaldungen, Waldaufsichtsgebiete)

Landesforstgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsimformationssystem)

Fällungsplan

  • Vorgabe über das Ausmaß und den Ort des jährlichen Holzeinschlages

Waldwirtschaftsplan

  • Planung in Teilbereichen zur Bewirtschaftung des Waldes

ISDW - Initiative Schutz durch Wald

  • Kartierung - der sanierungsbedürftigen Objektschutzwaldbereiche

ISDW (Quelle: GIS Lebensministerium)

Wildschadenkontrollsystem

  • Ermittlung des Wildeinflusses auf die Waldverjüngung

Wildschadenkontrollblatt (Quelle: Land Vorarlberg) Wildschadenkontrollsysteme

Schutzwaldsanierung und Hochlagenaufforstung

  • Einzelprojekte

Flächenwirtschaftliche Projekte

  • Einzelprojekte insbesondere zur technischen Verbauung
Landwirtschaft/Jagd/Fischerei

Flurverfassungsgesetz

  • Zusammenlegung von land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke
  • Flurbereinigung

Flurverfassungsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.2/1979, 14/1982, 49/1998, 58/2001, 29/2002, 32/2006)

Land- und Forstwirtschaftsförderungsgesetz - LFFG

  • Fördungsziele: ua Erhaltung der Besiedelung im Berggebiet, von Grünflächen und Wäldern
  • Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raumes (§ 3)

LFFG (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.44/2004)

Jagdgesetz

  • Jagdbewirtschaftung (ua Festlegung von Jagdgebieten, Wildregionen, Wildbehandlungszonen, Fütterungsstandorten)

Jagdgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.32/1988, 67/1993, 21/1998, 58/2001, 6/2004, 35/2004, 54/2008, 25/2011)

Jagdverordnung

  • Verordnung über die Festlegung von Wildbehandlungszonen (Kern-, Rand- und Freizonen) und Wildregionen

Jagdverordnung (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.24/1995, 60/2001, 19/2002, 7/2005, 72/2007, 55/2008)

Fischereigesetz

  • Festlegung von Fischereirevieren

Fischereigesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.47/2000)

Energieerzeugung

Energieautonomie 2050

Jb/EIV Energieförderungsrichtlinien

Jb/EIV Pflichtheft Energetische Kriterien für Landesgebäude 2003

Versorgungsraum

Mobilität

Verkehr

Verkehrsplanung Vorarlberg 1992 Konzept das die verkehrspolitischen Grundsätze, Ziele und Maßnahmen (ua Bereiche für ÖPNV, Güterverkehr und Infrastruktur für Schiene und Straße) regelt.

Kraftfahrliniengesetz

  • Konzessionserteilung für Kraftfahrlinienverkehr mit Rechten und Pflichten (ua Fahrtstrecke, Mindestanzahl an Kursen)

Kraftfahrliniengesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Generalverkehrsplan Österreich 2002

  • Verkehrspolitische Grundsätze und Infrastrukturprogramm

Generalverkehrsplan 2002 (Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie)

Bundesstraßengesetz

  • Gesetz über die Erklärung und Auflassung von Straßenzügen zu Bundesstraßen, Einteilung von Bundesstraßen (§§1-3)

Bundesstraßengesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Trassenverordnung

  • Festlegung des Verlaufes von Bundesstraßen

Straßengesetz

  • Gesetz das den Bau und die Erhaltung öffentlicher Straßen sowie Wegefreiheit (ua Erklärung zu Landes- und Gemeindestraßen, Bauabstände, Einfriedungen) regelt.

Straßengesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.8/1969, 58/2001, 26/2002, 3/2003, 22/2006, 36/2009)

Landesstraßenverordnung

  • Erklärung von Straßen zu Landesstraßen (§ 5 Straßengesetz)

Landesstraßenverordnung (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.38/1972, 29/1975, 13/1979, 43/1985, 15/1987, 38/1988, 7/1990, 23/1991, 13/1992, 23/1993, 23/1995, 79/1997, 13/1998, 47/1998, 73/1998, 63/2000, 34/2002, 24/2007, 50/2007, 66/2009)

Gemeindestraßen

  • Erklärung von Straßen zu Gemeindestraßen (§ 9 Straßengesetz)

Gemeindestraßen (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.8/1969, 58/2001, 26/2002, 3/2003, 22/2006, 36/2009)

Eisenbahnenenteignungsentschädigungsgesetz

  • Enteignung von Grundstücken (für Eisenbahnen, Straßen, Aufstiegshilfen)

Eisenbahnenenteignungsentschädigungsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Leitungsnetze, Ver- und Entsorgung

Abfall/Altlasten

Vorarlberger Abfallwirtschaftsgesetz

  • regelt die Abfuhr und Vergebührung von Abfällen, die der Systemabfuhr unterliegen, auch Verpflichtungen zur Bereitstellung von Errichtungen fallen hier hinein (§ 12)

Vorarlberger Abfallwirtschaftsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.1/2006)

Standorte für Abfallbeseitigungsanlagen

  • Verordnung über die Sicherung der Standorte von drei der vier Restabfalldeponien

Standorte für Abfallbeseitigungsanlagen (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.46/1988)

Abfalleinzugsbereichsverordnung

  • Verordnung über die Festlegung des Einzugsbereichs für bestimmte der Systemabfuhr unterliegende Abfälle in das AWIZ Königswiesen (gilt nicht für Mittelberg)

Abfalleinzugsbereichsverordnung (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.29/2006)

Altlastensanierungsgesetz

  • Meldung von Verdachtsflächen (§ 13), Prioritätenklassifizierung und ggf Ausweisung in der Altlastenverordnung

Altlastensanierungsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Betreffend das Altlastensanierungsgesetzt weisen wir darauf hin, dass dieses derzeit in Überarbeitung ist und seitens des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft eine komplette Neufassung angedacht ist. Diese würde auch maßgebliche raumrelevante Sachverhalte betreffen. Wir werden Sie nach Vorliegen einer konsolidierten Entwurfsfassung an der Begutachtung beteiligen.

Verdachtsflächenkataster

  • Interne Erhebung alter Deponiestandorte sowie alter Industrie- und Gewerbegebiete mit potentiellen Verdachtsflächen
  • dzt neue Erhebung des Bundes betreffend Altstandorte

Informationen zu Altlasten und Verdachtsflächenkataster des Landes Vorarlberg

Altlasten (Quelle: Umweltbundesamt Perspektiven für Umwelt und Gesellschaft) Verdachtsflächen (Quelle: Umweltbundesamt Perspektiven für Umwelt und Gesellschaft)

Entsorgung von nicht gefährlichem Bodenaushub und nicht gefährlichen Baurestmassen

  • Konzept über die Erhebung des Bedarfes und der Kapazitäten (samt jährlichem Monitoring)
  • Lösungsvorschläge

Broschüre über die Entsorgung von nicht gefährlichem Bodenaushub und nicht gefährlichen Baurestmassen des Landes Vorarlberg (Quelle: Land Vorarlberg)

Vorarlberger Abfallwirtschaftskonzept

  • beinhaltet Grundsätze, Ziele und Maßnahmen (inkl. planliche Darstellung der Standorte von Restabfall- und Baurestmassendeponien, Sortier- und Verwertungs- sowie Behandlungsanlagen)
  • Kooperation mit der Ostschweiz sowie Kempten bei der thermischen Verwertung

Abfallwirtschaftskonzept 1.Fortschreibung (Quelle: Land Vorarlberg) Vorarlberg Abfallwirtschaftsplan 2.Fortschreibung (Quelle: Land Vorarlberg)

Feuerwehr

  • Sachbezogene Form der Zusammenarbeit
  • Stützpunktfeuerwehren (Betreuung mit besonderen Aufgaben zB Tunnelfeuerwehren, Standorte für Drehleitern und Steigern, für Körperschutzfahrzeuge und Gefahrengutausrüstungen sowie Standorte mit hydraulischen Rettungsgeräten für besondere Einsätze bei Verkehrsunfällen)
  • 4 Bezirkseinsatzleitfahrzeuge

Freiraum

Landschaftsbild

Naturschutz und Landschaftspflege

Gesetz über Naturschutz und Landschaftsentwicklung mit allgemeinen Zielsetzungen, allgemeinem Eingriffs- und Gebietsschutz (Bewilligungstatbestände; Schutz von Gletschern, Alpinregion, Uferschutz, Auwälder, Feuchtgebiete und Magerwiesen);

Naturschutzverordnung

  • Verordnung zur Umsetzung der VSchRL und der FFH-RL (Ausweisung von Natura 2000-Gebieten; Verschlechterungsverbot, Pflege-, Entwicklungs- und Erhaltungsmaßnahmen mittels Managementplänen): Naturschutzverordnung (Quelle: Land Vorarlberg, LGBl.Nr.8/1998, 8/2001, 60/2001, 36/2003, 12/2007, 76/2009)

Schutzgebiets-Verordnungen

Naturschutzgebiete

Geschützte Landschaftsteile:

Landschaftsschutzgebiete:

Pflanzenschutzgebiete:

Natura 2000 Gebiete:

  • Bangser Ried - Matschels (VS+FFH)
  • Klostertaler Bergwälder (VS)
  • Lauteracher Ried (VS)
  • Rheindelta (VS+FFH)
  • Verwall (VS)
  • Soren, Gleggen-Köblern, Schweizer Ried und Birken - Schwarzes Zeug (VS+FFH)
  • Bregenzerachschluch (FFH)
  • Fohramoos (FFH)
  • Gadental (FFH)
  • Ludescherberg (FFH)
  • Mehrerauer Seeufer, Bregenzerachmündung (FFH)
  • Rohrach (FFH)

Natura2000 (Quelle: Land Vorarlberg) Übersichtskarte Natura2000 (Quelle: Land Vorarlberg) Natura 2000 - Der Vorarlberger Weg (Quelle: Land Vorarlberg)

Biosphärenpark:

Streuewiesenbiotopverbund Rheintal-Walgau

Biotopinventar:

  • Indirekte Raumwirksamkeit durch Bestandserhebung wertvoller Naturbiotope. Biotopinventar (im Auftrag des Vorarlberger Naturschutzfonds)

Landschaftsinventar:

Immissionsschutzgesetz (IG-L), Ozongesetz

  • Gesetzte über die Verringerung der Immission von Luftschadstoffen samt gebietsbezogener Maßnahmen Immissionsschutzgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsimformationssystem)

Vorarlbergweite Maßnahmen zur Verringerung der Immissionen an Luftschadstoffen:

  • besonderer Schwerpunkt auf Gebieten mit Grenzwertüberschreitungen gemäß IG-L
  • Die Vorarlberger Landesregierung hat 2005 ein "30+1-Punkte-Maßnahmenprogramm" verabschiedet, das helfen soll, die Zeile des IG-L zu erreichen und in Zukunft Grenzwertverletzungen zu vermeiden. Die vorsorgliche Verringerung der Emissionen von Luftschadstoffen, die Bewahrung und Verbesserung der Luftqualität und der dauerhafte Schutz der Gesundheit des Menschen sind die wichtigsten Ziele des IG-L. 30+1 Punkte für saubere Luft

Elemente der Kulturlandschaft

Erholungsnutzung im Außenbereich

Schutz vor Naturgefahren

Wildbachverbauungsgesetz

  • Gesetz für Vorkehrungen zur unschädlichen Ableitung von Gebirgswässern; ua Feststellung der Verbauungsgebiete (Arbeitsfelder)

Wildbachverbauungsgesetz (Quelle: Lebensministerium)

Gefahrenzonenplan

  • Forstlicher Raumplan (§ 11 Forstgesetz)
  • Darstellung der wildbach- und lawinengefährdeten Bereiche und deren Gefährdungsgrad sowie jener Bereiche, für die eine besondere Art der Bewirtschaftung oder deren Freihaltung für spätere Schutzmaßnahmen erforderlich ist (va Festlegung roter Zonen)

Gefahrenzonenplan (Quelle: Lebensministerium)

ISDW - Initiative Schutz durch Wald

  • Kartierung - der sanierungsbedürftigen Objektschutzwaldbereiche

ISDW (Quelle: GIS Lebensministerium)

Schutzwaldsanierung und Hochlagenaufforstung

  • Einzelprojekte

Gefahrenzonenpläne des Flussbaus

  • Planliche Darstellung und Beschreibung der durch Überflutungen, Vermurungen und Rutschungen gefährdeten Gebiete auf Grundlage der Technischen Richtlinien für die Bundeswasserbauverwaltung gem § 3 Abs 2 WBFG

Wasserbautenförderungsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Gefahrenzonenpläne des Flussbaus (Quelle: Lebensministerium)

Hochwasserabflussgebiete

  • Ersichtlichmachung des 30-jährigen Hochwasserabflussgebietes im Wasserbuch - § 38 WGR (bisher außer in den Gefahrenzonenplänen nicht erfolgt)

Trinkwasserschutz

Wasserrechtsgesetz (WRG)

  • beinhaltet ua Reinhaltung und Schutz der Gewässer
  • Schutz der Wasserversorgung

Wasserrechtsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.215/1959) Wasserrechtsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Wasserbautenförderungsgesetz (WBFG)

  • bildet die Grundlage für die Bundesförderung im Schutzwasserbau

Wasserbautenförderungsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Wasserschutz-/Wasserschongebiete

  • Bescheide/Verordnungen über Unzulässigkeit bzw. Bewilligungs- oder Anzeigepflicht bestimmter Maßnahmen im Bereich genutzter bzw. noch ungenutzter Vorkommen (§§ 34 und 35 WRG)

Wasserrechtsgesetz (Quelle: Bundeskanzleramt Rechtsinformationssystem)

Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan

  • Verordnung beinhaltet eine Bestandserhebung, Maßnahmenplanung zur Wasserbewirtschaftung der Flussgebietseinheiten Donau, Rhein und Elbe

Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan (Quelle: Lebensministerium 2009)

Wasserversorgungsgesetz

  • Gesetz über die öffentliche Wasserversorgung durch die Gemeinden in Vorarlberg
  • Verpflichtung der Gemeinden zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung

Wasserversorgungsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.3/1999, 58/2001)

Kanalisationsgesetz

  • Verpflichtung der Gemeinden zur Sicherstellung der Abwasserbeseitigung

Kanalisationsgesetz (Quelle: Land Vorarlberg LGBl.Nr.5/1989, 58/1993, 4/2001, 58/2001)

Vorarlberger Trinkwasserversorgungskonzept (VTWK)

  • Erhebung der Ressourcen und technischen Anlagen der Wasserversorgung und Maßnahmenplanung

Entwicklungskonzept Alpenrhein

  • Maßnahmen in den Bereichen Hochwasserschutz, Grund- und Trinkwasser, Ökologie und Energie

Entwicklungskonzept Alpenrhein (Quelle:www.alpenrhein.net)

Richtlinien zur Reinhaltung des Bodensees

  • Richtlinien über die Festlegung von Emissionsgrenzwerten und Grundsätzen zur Gewässerreinhaltung

Rechtliche Grundlagen und Konzepte (Quelle: IGKB Internationale Gewässerschutzkomission für den Bodensee)

Zahlreiche lokale generelle Projekte und Detailprojekte zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie im Bereich Hochwasserschutz

Wasserwirtschaftliche Konzepte

Gewässerbetreuungskonzepte

Abbau- und Lagerflächen

Flächen (Info folgt)